photo by © AWO, Burhave

Reise

FAMILIÄR, BARRIEREFREI UND INKLUSIV

Das Awo Sano Ferienzentrum an der Nordsee ist ein lohnenswertes Reiseziel für alle, die das Meer lieben und mit anderen Menschen gern Zeit verbringen.

Kennen Sie Butjadingen? Das Ferieneiland direkt an der Nordseeküste? Gelegen zwischen Jadebusen und Wesermündung? Das Herz der Halbinsel ist der Badeort Burhave. Dort steht das Awo Sano Ferienzentrum am Deich, ideal für Menschen mit Beeinträchtigungen und wie geschaffen für Gäste, die Erholung, Entspannung und Naturerlebnisse suchen.
Seit fast 100 Jahren gibt es die gastliche Einrichtung an der Küste, ihre Bemühungen um die durchgehende Barrierefreiheit haben in der Region Maßstäbe gesetzt. 2016 wurde das Gebäude von Grund auf saniert und aufwändig erweitert. Seitdem hat das Ferienzentrum insgesamt 176 Betten in 42 Zimmern und vier Appartement, zum Teil mit herrlichem Meerblick, zu bieten.


Ferienzentrum mit Leuchtturmfunktion

„Wir haben Ferienmodule für die unterschiedlichsten Zielgruppen geschaffen, für einen schönen, spannenden Urlaub können alle zu uns kommen“, erläutert Hotelleiter Lutz Poppe. „Wir stehen für Vielfalt und Vielschichtigkeit, das wissen Familien oder auch pflegende Angehörige zu schätzen.“ Und: „Unser Ziel der Inklusion ist es, jedem Mitarbeiter, ob mit oder ohne Handicap, den Zugang zum ersten Arbeitsmarkt zu ermöglichen“, sagt Lutz Poppe, der in Burhave ein Team aus siebzehn Fachkräften, davon acht mit Beeinträchtigungen, führt.
Aktuell bereitet sich das „neue“ Haus auf seinen zweiten Sommer vor und freut sich auf viele Gäste. Was es hier zu sehen gibt? „Das Weltnaturerbe Wattenmeer und sein Wechselspiel der Gezeiten sind beeindruckend,“ empfiehlt Lutz Poppe, der seit 2001 für Awo Sano an der See wirkt. „Ein Ausflug nach Bremerhaven lohnt sich natürlich auch immer, ebenso der Besuch in der Nordsee-Lagune und in der Spielscheune oder ein Abstecher in die Surfschule.“

Mehr Informationen unter www.awosano-nordsee.de

photo by © AWO, Burhave

 

 

 

Zurück